Elektronisches Gästebuch

Ein digitales Gästebuch ist für verschiedene Branchen und Unternehmen von Bedeutung. Im Zuge der Technologieentwicklung werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Lösungsansätze des elektronischen Gästebuches. Im Zusammenhang mit der digitalen Besucheranmeldung sind die Mehrwerte für Firmen schnell ersichtlich. Starten Sie sofort und ohne große Investitionskosten mit Ihrem elektronischem Gästebuch im Empfangsbereich.

Ein Buch mit einem Stift als Gästebuch an der Rezeption

Definition elektronisches Gästebuch

 

Story: Wir sind viel unterwegs, wirklich viel und besuchen Firmen, die es sich leisten können, Personal für den Empfang einzustellen. In 95% der Termine muss ich mich am Empfangstresen eine Liste mit Namen, Firma und Datum eintragen. Meist bekomme ich einen Besucherausweis, der weder personalisiert ist, noch jemand im Betriebsgelände direkt sehen möchte. Okay, meistens laufe ich in Begleitung durch die Firma meines Gastgebers.

Unterschiedliche Anforderungen

Vorteile digitales Gästebuch Nachteile analoger Empfang
Personalkosten fehlende Daten der Voranmeldung
schnellere Prozesse lange Wartezeiten der Besucher
Echtzeitinformation Kosten für Schulungen
Sicherheit fehlende Übersicht

Für wen ist ein elektronisches Gästebuch relevant

Unternehmen mit regelmäßigen Besucher benötigen ein digitales Gästebuch. Der Umfang der Funktionen ist aber von der jeweiligen Firmen- und Branchensituation abhängig. Wenn das Thema Sicherheit bei Ihnen groß geschrieben wird, dann empfehlen wir eine kurze Analyse der IST-Situation.

Auch für mittelständische Unternehmen (KMU) lohnt sich der Einsatz einer digitalen Besucherbegrüßung.

Diese Funktionen sollten dabei sein

Das elektronische Gästebuch ist Teil vom gesamten Besuchermanagement. Mit der digitalen Besucherbegrüßung starten Sie einfach und unkompliziert in das Thema Digital Signage. Die Inhalte werden dynamisch auf den ausgewählten Monitoren angezeigt. Interaktive Elemente sind dabei nicht geplant. Erst in der Phase für das Self-Check-In agiert der Besucher autonom und trägt sich in das elektronische Gästebuch ein. Gleichzeitig erfolgt die Verifizierung im Sinne der Zutrittskontrolle. Sicherheitsunterweisungen und Zutrittsrechte werden kontrolliert vergeben und auf die bestehende Infrastruktur (Drehkreuze, Schließanlagen) angepasst. Den Höhepunkt stellt die Termin- und Raumverwaltung dar. Meetingräume werden zeitgenau geblockt und mit relevanten Informationen zur Besprechung versorgt. Dadurch kennen Caterer und Technik sofort alle Anforderungen.

Grafik für die Aufteilung im digitalen Besuchermanagement und elektronisches Gästebuch
Grafische Darstellung Besuchermanagement

Haben Sie noch Fragen?