Touchscreen Mediaplayer

Jeder kennt die Bildschirme im Baumarkt, die in einer Endlosschleife Videos von Produkten abspielen. Doch wer hat schon einmal versucht auf einem dieser Mediaplayer den Touchscreen zu bedienen? Niemand? Wahrscheinlich liegt es an der fehlenden Interaktionsmöglichkeit oder der nervenden Geräusche, die aus dem „Video-Abspiel-Gerät“ kommen.  

Touchscreen Mediaplayer als Vorgänger des Tablets?

Der herkömmliche Mediaplayer für den stationären Handel hat keine Touch-Funktionalität. Er spielt Videos (MP4, MPEG1,2 MOV, WMV, AVC) dauerhaft hintereinander ab. Auch Bilder ( JPG, PNG, BMP) können als Slider in einer Art Diashow gezeigt werden. Doch es gibt auch Geräteversionen, die mit einem Touchscreen (Single-Touch) ausgestattet sind. Diese sogenannten Touchscreen-Mediaplayer sind dennoch nicht die Vorgänger der heutigen Tablets, denn erst mit Einführung von iPhone & Co im Jahre 2007 nahm der Konsument diese Funktion für alle Displays wahr. Entscheidend war lediglich die Produktweiterentwicklung der Media Player auf Grund der geringeren Herstellungskosten gegenüber dem Tablet.

Auswahl von 5 Feldern beim Startbildschirm Sonax Pflegeberater

Unterschiede Tablet und Touch-Mediaplayer

Für das rudimentäre Verständnis listen wir hier allgemeine Funktionalitäten auf, die den Unterschied zwischen Tablet und Touchscreen Mediaplayer näher bringen. Durch die Vielzahl an Endgeräten ist dies kein spezifischer Produktvergleich.

Inhalte

Auf einem Tablet können generell alle Inhalte abgespielt werden. Es wird jeweils eine passende Software dazu benötigt. Der Mediaplayer hat nur eine begrenzte Möglichkeit bewegte Inhalte abzuspielen.

Bedienung

Die komplette Bedienung beim Tablet erfolgt mit dem Touchscreen. Der Mediaplayer hat eine Fernbedienung für Einstellungen in der Menüebene.

Touchscreen

Die heutigen Tablets haben alle eine Multi-Touch-Funktionalität. Der Touch-Mediaplayer besitzt dagegen nur einen Single-Touch (ein-Finger-Tipp-System)

Bedienung von einem Tablet via Touchscreen

Speicher

Die Inhalte beim Touchscreen Mediaplayer werden von einer SD-Karte oder einem USB-Stick abgespielt. Es gibt, anders als beim Tablet, kein internes Speichermedium.

Sensorik

Die Mediaplayer hat für die Nutzung der Fernbedienung einen infrarot-Sensor (IR). Außerdem ist ein Bewegungssensor möglich. Das Tablet ist mit hochentwickelter Sensorik ausgestattet: GPS, Drehsensor, Kippsensor, usw.

Einsatz & Zielgruppe

Während die bekannten Tablets von Samsung und Apple als Konsumentengeräte (B2C) produziert werden, ist ein Mediaplayer als preisgünstiges Abspielgerät für den Handel (B2B) gedacht.

Das ist ein Bildschirm im Baumarktregal und kein Touchscreen Mediaplayer

Preise

Ein Mediaplayer sollte generell günstiger sein gegenüber einem Tablet. Dennoch finden Sie in Zeiten der Globalisierung Tablets mit geringeren Kosten. Bitte prüfen Sie im Einzelfall immer die Funktionen und Rahmenbedingungen einer entsprechenden Investition.

Der Preis für einen 7 Zoll Mediaplayer ohne Touch startet bei ca. 65 €

Haben Sie Interesse an einem (interaktiven) Bildschirm?